Deborah Jungnickel

wurde in Dresden geboren und erhielt bereits mit 3 Jahren ihren ersten Violinunterricht. Kurz darauf wurde sie in die Kinderklasse des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik aufgenommen, an dem sie von 1999 bis 2008 externen Unterricht bei Heinz Rudolf und Uta-Maria Frenzel nahm. Ihr Violinstudium begann sie 2008 an Hochschule für Musik Franz List in Weimar bei Friedemann Eichhorn, das sie bei Eszter Haffner an der Royal Danish Academy of Music in Kopenhagen vertiefte, bevor sie 2014 mit einem exzellenten Diplom in Weimar abschloss.

Bereits während des Studiums war sie als Substitutin an der Staatskapelle Weimar tätig, ihre Orchestererfahrungen konnte sie im Gustav-Mahler-Jugendorchester ebenso vertiefen wie am Danish National Symphony Orchestra.

Unterstützt wurde ihre Ausbildung durch Stipendien der Villa Musica Rheinland Pfalz, der Stiftung Dr. Robert und Lina Thyll-Dürr sowie von Live Music now! (Yehudi Menuhin).

2014 erhielt sie einen Zeitvertrag als stellvertretende Konzertmeisterin der Staatskapelle Weimar. Seit September 2015 ist sie Mitglied der 1. Violinen in der Dresdner Philharmonie.

Aktuelle Konzerte