Solisten-Archiv

Nobuyuki Tsujii

Nobuyuki Tsujii

war 2009 - gemeinsam mit einem anderen Pianisten - der erste asiatische Gewinner des wichtigen „Van Cliburn International Piano Competition“.
Nobuyuki Tsujii – kurz Nobu genannt – ist ein Musiker, der mit einer überwältigenden Technik und einer natürlichen Begabung für musikalische Farben und Emotionen begeistert und inspiriert, was ihm bereits hohe internationale Anerkennung einbrachte.
Klavierabende führten Nobu in die großen Städte Nordamerikas wie z.B. nach New York in das Stern Auditorium der Carnegie Hall, nach Washington DC, Boston, Vancouver sowie auf Europas renommierteste Konzertbühnen wie die der Londoner Royal Albert Hall und der Berliner Philharmonie.
Als Solist gastierte Nobu u.a. mit dem Mariinsky Theatre Orchestra, dem Philharmonia, dem BBC Philharmonic, Royal Liverpool Philharmonic, Seattle Symphony sowie Baltimore Symphony Orchestra, der Filarmonica della Scala und dem Sinfonieorchester Basel unter der Leitung von Dirigenten wie u.a. Valery Gergiev, Vladimir Ashkenazy, Vladimir Spivakov, Juanjo Mena, Vasily Petrenko, Thierry Fischer und Yutaka Sado.
2013 debütierte er bei den BBC Proms in der Royal Albert Hall. Dieses Debüt beschrieb der britische Observer als ein Konzert, das mit „beispielloser Begeisterung“ (unparalleled excitement) aufgenommen wurde. Es folgten Konzerte in sechzehn verschiedenen Städten in den USA und Japan im Rahmen einer Tournee mit dem Orpheus Chamber Orchestra, inklusive einer Wiedereinladung in die Carnegie Hall sowie eine Japan-Tournee mit dem Royal Liverpool Philharmonic Orchestra unter Vasily Petrenko und sein Debüt im Wiener Musikverein mit dem Tonkünstler-Orchester unter Yutaka Sado.
In seiner Heimat hat Nobu bei allen großen japanischen Orchestern wie NHK Symphony, Yomiuri Nippon Symphony Orchestra, Tokyo Symphony, Japan Philharmonic Orchestra und Ensemble Kanazawa gastiert.
Highlights der Saison 2015/16 sind u.a. Nobus Debüt bei den Münchner Philharmonikern unter Valery Gergiev, eine Tournee mit der Dresdner Philharmonie unter Michael Sanderling innerhalb Deutschlands, sein erneuter Besuch beim Royal Liverpool Philharmonic Orchestra sowie – neben Recitals in San Francisco, Los Angeles, Stuttgart und Basel – sein Debüt in der Wigmore Hall.
Nobu ist Exklusiv-Künstler bei Avex Classics International. Viele seiner Einspielungen gehören zu den meist verkauften in den letzten Jahren. Darunter sind z.B. Rachmaninoffs Klavierkonzert Nr. 2 mit dem DSO Berlin, Tschaikowskys Klavierkonzert Nr. 1 mit Yukata Sado und dem BBC Philharmonic, Beethovens Klavierkonzert Nr. 5 „The Emperor" mit dem Orpheus Chamber Orchestra sowie Solo-CDs mit Werken von Chopin, Mozart, Debussy und Liszt sowie eigenen Kompositionen.
Die Live-DVD-Aufnahme von Nobus Klavierabend 2011 in der Carnegie Hall wurde vom Gramophone Magazin als „DVD des Monats“ ausgezeichnet sowie auch seine zuletzt erschienene DVD „Touching the Sound – Die unwahrscheinlich Reise von Nobuyuki Tsujii“, eine Dokumentation des Regisseurs Peter Rosen, der die Biographie des blinden Pianisten erzählt. Diese Aufnahmen sind auch als Blu-ray erhältlich und werden in den USA von Naxos und in Europa von EuroArts vertrieben.
Ein großer Dank geht an All Nippon Airways (ANA), die die internationalen Tourneen von Nobuyuki Tsujii unterstützen.